fbpx

Fragen und Antworten (FAQ)

//Fragen und Antworten (FAQ)
Fragen und Antworten (FAQ)2019-02-23T00:58:39+00:00

Noch Fragen zum Indoorskydiving?

Wir haben dir die häufigsten Fragen zusammengetragen. Bleibt deine Frage trotzdem unbeantwortet, kannst du uns jederzeit über unser Kontaktformular oder telefonisch erreichen.

Du konntest die Antwort auf deine Frage hier nicht finden? Dann nutze doch unser Kontaktformular und schreibe uns.

Kann ich Fliegen, wenn meine Schulter schon mal ausgekugelt war?2019-02-12T18:06:47+00:00

Wir empfehlen Personen, die bereits ausgekugelte Schultern hatten, vom Indoorskydive abzusehen, da die Chance, sie erneut auszukugeln, leicht erhöht ist.

Wie gross ist der Windobona Windkanal?2019-02-22T13:02:27+00:00

Unser Windkanal ist 4,3 Meter breit und 15 Meter hoch. Bodyflying-Profis können bis zu 12 Meter über dem Boden fliegen.

Was ist das Maximalgewicht?2018-10-31T19:04:13+00:00

Unser Maximalgewicht beträgt 120 kg.

Was ist ein vertikaler Windkanal?2019-02-10T15:56:04+00:00

Unser vertikaler Windkanal bewegt in einer vertikalen Säule Luft nach oben und ermöglicht es so, den freien Fall zu simulieren. Das gleicht einem Fallschirmsprung aus 4000 m Höhe. Deshalb sprechen wir auch von Indoorskydiving.

Kann ich während des Indoorskydives meine Brille tragen?2019-02-22T12:58:07+00:00

Klar! Du sollst ja schließlich auch etwas während deiner Bodyflying-Experience sehen können. Wir geben dir eine spezielle Flugbrille, unter der du deine eigene Brille ganz bequem tragen kannst.

Kann ich vor dem Indoorskydive normal essen?2019-02-22T12:57:08+00:00

Vielleicht verzichtest du vor deinem Flug besser auf ein Riesenschnitzel. Nur um sicherzugehen. Wir empfehlen dir, eine leichte Mahlzeit zu dir zu nehmen.

Bin ich zu schwer?2019-02-22T12:54:49+00:00

Um sicher indoor fliegen zu können, beträgt das Maximalgewicht 120 kg.

Wie kommt es, dass ich nicht abstürze?2019-02-22T12:53:52+00:00

Unser Tunnel ist ein zirkulierender Windkanal. Vier riesige Ventilatoren erzeugen einen stromlinienförmigen Luftstrom. Dieser Luftstrom hält dich in der Luft und ermöglicht dir deinen Indoorskydive – ohne die Gefahr abzustürzen.

Wie hoch kann ich Indoor fliegen?2019-02-22T12:52:14+00:00

Unser Windkanal ist 15 m hoch und 4,3 m breit. Bodyflying-Profis können so indoor bis zu 12 m hoch fliegen. Dazu braucht es jedoch ein bisschen Übung, denn die Hand- und Armkoordination ist zum Aufstieg essenziell. Anfänger fliegen zu Beginn unter Anleitung der Instruktoren und unter Anwendung bestimmter Bodyflying-Manöver bis zu einer Höhe von ca. 4 m.

Wie kann ich die Höhe meines Fluges beeinflussen?2019-02-22T12:50:58+00:00

Unser Lehrer wird Sie in die Flugkammer begleiten, um Ihnen die grundlegenden Bodyflying Manöver beizubringen. Mit ein wenig Übung wird es Ihnen leicht fallen, Ihre Flughöhe zu kontrollieren.

Ist die Windgeschwindigkeit für jeden gleich?2019-02-22T12:48:03+00:00

Nein, der Luftstrom, also die Windgeschwindigkeit, wird im Windobona Windkanal individuell an jeden Teilnehmer angepasst. Der Kontrolleur der Flugkammer regelt die Luftgeschwindigkeit und variiert sie je nach Größe, Gewicht und Bodyflying-Erfahrung.

Wie hoch ist die maximale Freifallgeschwindigkeit?2019-02-22T12:44:34+00:00

Als Anfänger wirst du eine durchschnittliche Freifallgeschwindigkeit von 50 Metern pro Sekunde erleben. Bodyflying-Profis, die den Windobona Windkanal zum Trainieren des Fallschirmspringens verwenden, arbeiten normalerweise mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70 Metern pro Sekunde.

Wie komme ich in den Luftstrom?2019-02-22T12:42:00+00:00

Du betrittst den Luftstrom durch eine Tür am Boden des Windkanals. Hier stehst du neben dem Luftstrom und lehnst dich dann einfach hinein. Dein Instruktor gibt dir dabei Hilfestellung und du wirst fühlen, wie sich deine Beine vom Boden heben und du dich in die Bauchlage begibst. Sobald du dich daran gewöhnt hast, wirst du in allen drei Dimensionen fliegen können.

Bin ich alleine im Windkanal?2019-02-22T12:41:02+00:00

Ja und nein. Deinen Indoorskydive absolvierst du allein, also nicht mit anderen Flugschülern. Als Anfänger ist aber immer ein erfahrener Instruktor während deiner Bodyflying-Experience mit dir im Windkanal.

Er hilft dir, die richtige Körperhaltung einzunehmen und deine Arme und Beine richtig einzusetzen. Er kann dir außerdem jederzeit helfen, den Flug zu beenden, falls dies notwendig sein sollte.

Brauche ich Vorkenntnisse?2019-02-22T12:39:58+00:00

Nein, für Bodyflying brauchst du keine speziellen Vorkenntnisse. Du erhältst eine Einschulung zum Indoorskydiving und eine gründliche Vorbereitung durch deinen Instruktor. Er erklärt dir alles ganz genau und vorab werden Grundpositionen und Handzeichen im Trockentraining geübt.

Benötige ich eine spezielle Ausrüstung?2019-02-22T12:38:53+00:00

Nein, für das Windobona Skydiving brauchst du nur saubere Sportschuhe. Wir rüsten dich für deinen Flug mit einem speziellen Flysuit, Flugbrille, Helm sowie Gehörschutz aus.

Können mehrere Personen gleichzeitig fliegen?2019-02-22T01:39:01+00:00

Erfahrene Skydiver nutzen den Windkanal, um komplexe Formationen mit bis zu 8 Personen gleichzeitig zu trainieren. Anfänger fliegen nur in Begleitung ihres Instruktors. Wenn du dich an den freien Fall gewöhnt hast und kontrollierte Bewegungen selbst durchführen kannst, wird es möglich, dass weitere geübte Personen mit dir fliegen.

Kann ich den Indoorskydive unterbrechen?2019-02-22T01:37:18+00:00

Ja, jederzeit! Während der Einführung lernst du ein Handzeichen, das dem Instruktor zeigt, dass er dir aus dem Windkanal heraushelfen soll.

Wie lange kann ich im Windkanal fliegen?2019-02-12T18:09:04+00:00

Für untrainierte Bodyflyer empfiehlt es sich üblicherweise nicht, an einem einzigen Tag mehr als 20 Minuten lang zu fliegen. Bodyflying-Profis verbringen oft mehr als eine Stunde pro Tag im vertikalen Windkanal.